SELK Landau und Crailsheim

Die Geschichte der Motorrad Gottesdienste

„Ich hatte so etwas schon länger vor, wagte mich aber immer nicht so recht dran“, erinnert sich Pfarrer Gerhard Triebe, damals Pfarrer in Landau und begeisterter Motorradfahrer:

„Dann kam 1993 Gerhard Weber, Pfarrer beim ‚Missionarisch-Ökumenischen Dienst’ [MÖD] der Evangelischen Kirche der Pfalz, auf mich zu mit der Idee, Moto-Godis auf Johanniskreuz (einem Treffpunkt für Motorradfahrer/innen mitten im Pfälzer Wald bei Kaiserslautern) anzubieten.

Der erste Gottesdienst fand am 30. April 1995 in der Katharinenkapelle Landau statt. Thema: ‚Heute schon getankt?’ Im Jahr darauf war das Thema "Total abgefahren" - wieder in der Katharinenkapelle. 1997 waren wir dann erstmals richtig "draußen" - auf dem Landauer Meßplatz mit dem Thema: "Springt der Funke über?".

So weit aus den Erinnerungen von Pfr. Gerhard Triebe.